SIEG FÜR SEGELCLUB MATTSEE IN ST. MORITZ BEI SEGEL CHAMPIONS LEGAUE QUALIFIKATION

SCM IST EINER DER 18 CLUBS IN DER ÖSTERREICHISCHEN SEGELBUNDESLIGA

STEFAN SCHARNAGL VOM SCM AM WEG ZUM YOUTH AMERICAS CUP

SOMMERREGATTA IM UYCMa

Franz und Andrea Schall mit dem WildCat ersegelten sich mit zwei konstanten Platzierungen den 1.Platz bei der Yardstick-Sommerregatta vom UYC-Mattsee, dicht gefolgt von Wolfgang und Paul Klampfer und Lisa Schützenberger, alle SCM. Es wurden von den 15 Teilnehmern zwei lange Wettfahrten bei „lustigem“ (für manche auch unlustigem) W-NW Wind mit 1-3 Bft gesegelt. Der Wettfahrtleiter Andreas Knittl und seine Starthelfer hatten sich wieder 2 gefinkelte Kurse teils über den gesamten See einfallen lassen. Wer die Kursskizze an Land vergessen hatte konnte eigentlich nur hinter den anderen nachsegeln. Der Halbwind-Start erfolgte jeweils in der Mattseeer Seepromenade. Die Siegerehrung und das gesellige Zusammensein am Abend gefiel uns Teilnehmern bei lauer Temperatur, gutem Bier und Wein und köstlichem Essen vom Grill außerordentlich gut. Danke an die...

SILBER FD AM TEGERNSEE

33 Teilnehmer FDS aus 4 Nationen segelten am vergangenen Wochebende um den Titel. Darunter Roland Leimgruber mit Vorschoter Argonauts Oswald. Wechselnde Bedienungen und sehr wenig Wind machte die 1. Wettfahrt zu einer Lotterie  und es reichte lediglich für Platz 24 . Am Sonntag wurde um 7 Uhr gestartet. Bei 3-4 Windstärken ersegelte das Duo Platz 4 und 8. Leider konnten keine weiteren Wettfahrt gesegelt werden und es gab keinen Streicher. Gesamt würde es damit Platz...

TORNADO – FAMILIE KOPP VERPASSTE KNAPP DAS PODIUM

Am 1. August Wochenende waren die Segelbootsklassen Tornados und A-Cat’s auf dem Achensee unterwegs. Vom SCM am Start waren FLorian und Dominik Kopp. Es waren 14 Boote aus der Schweiz, Tschechien und Deutschland am Start. Bereits einen Tag früher angekommen, konnten sie das Boot in Ruhe einstellen und die neuen Segel testen.! Am ersten Regattatag ließ der Wind auf sich warten, die Thermik litt offenbar unter der dauernden Hitze, weshalb ein Wettfahrversuch scheiterte und sie den Tag ohne Ergebnis beenden mussten. Der Sonntag begrüßte die Segler mit einem spiegelglatten See, doch glücklicherweise baute sich vor einem vorzeitigen Ende etwas Südwind auf, es ging aufs Wasser und in die erste Wettfahrt.  „Der Start war gut, das Boot lief schnell, doch nach einer verhauten Wende verloren wir das Spitzenfeld und konnten uns immerhin noch vom 11 auf den 7 Platz vorsegeln“, berichtet Florian. „Auch die zweite Wettfahrt begann wieder gut, 5ter an der Luvtonne und auf dem letzten Downwind gelang uns noch der Hüpfer auf den 4. !“, so Familie Kopp. Gesamt ists der sechste Platz geworden, punktegleich mit dem Fünften. Den Sieg holte sich verdient Zdenek Pavlis & MichaelaPavlisova aus...

SCM CLUBMEISTERSCHAFT 2018 – D. ZERHAU GEDÄCHTNISPREIS

Christian Müller und Andreas Müller sind Clubmeisterschaft und Dieter-Zerhau-Gedächtsnispreisgewinner 2018! An zweiter Stelle am Drachen Ernst Seidl mit Fritz Heigerer und Dorothea Pölzgutter. Platz drei holte sich Stefan Scharnagl am 420er. Platz 5 und 6 belegten Lisa Schützenberger auf der Europe und Hermann Költringer auf seiner Sunbeam 22.1! 22 Schiffe waren bei guten Wind am Start, kämpften um den Clubtitel und trotzten dabei dem regnerischen Wetter. Es konnten am Samstag 3 und am Sonntag die restlichen 2 Wettfahrten gesegelt werden. Lediglich am Abend, zur Taufe der neuen Dinghy 12 (von Irmtraut Müller, Stephanie Breitenstein und Stephanie Elhaf), zeigte sich die Sonne. Hier gehts zum Fotoalbum und zum Video: https://photos.app.goo.gl/5Ug5Czymnj1ZT4pV8 https://photos.app.goo.gl/4sfwgPH2vjyuRN9w6 Vielen Dank an das gesamte Team: Wettfahrtleitung: Andreas Listl mit seiner zwei fleißigen Kindern! Motorboot: Wolfgang Rosner Küche: Magdalena Stapan, Tanja Hierzenberger, Ursula Witzmann, Irtraut Müller, Roswitha Költringer, Renate Hörl, Gertraud Zerhau und alle anderen fleißigen Helferinnen! Regattabüro: Dorli Pölzgutter Organisation: Andreas Müller und Lisa-Maria Bonomo...

„STELLA MARIS“ – HANNAH ZIEGLER VOM SCM MIT AN BORD

Nach einer schriftlichen Bewerbung, einem „Segelcasting“ und einem persönliches Gespräch mit Eigentümer und Projektleiter, stand Hannah Ziegler (SCM) wenige Wochen später vor einer nagelneuen Swan50 im Hafen von Palma de Mallorca, berichtet sie stolz. Vier Wochen Zeit stehen zur Verfügung, um die edle Cruisingyacht Race-tauglich zu machen und zugleich intensiv für die legendäre 37. Copa del Rey zu trainieren. Unter dem Boatcaptain Nico Delle Karth durfte sie als einziges Mädchen mit 11 weiteren jungen Herrschaften nun bereits 2 Wochen vor Palma trainieren. Den Anlass dieses Projekts beschreibt August Schram, indem er jungen österreichischen Seglern und vor allem Seglerinnen das Regattasegeln auf BigBoats ermöglichen möchte. Dies ist ihm bereits gelungen berichtet Hannah: „Meine persönliche Lernkurve, sowohl in seglerischen als auch in kommunikativen (12 Mann-Boot) Belangen stieg seit dem ersten Tag stark an.“ Wie das Team bei der Traditionsregatta abschließen wird steht in den Sternen. Eines ist fix sagt Hannah: „Ich freue mich auf weitere tolle Erlebnisse auf der Swan 50!“   Das Projekt „Stella Maris“ kann man auf Facebook mitverfolgen, hier der Link: https://www.facebook.com/stellamarisaut5021/ Fotos: (C) Nico...

SCM JUGEND – ERFOLGREICH BEI OBELIX REGATTA

Neun SCM Jugendseglerinnen und Segler machten sich nach der SSV-Woche, dieses Wochenende auf zur Obelixregatta nach Seeham. Schon die Anreise gestaltete sich spannend. Freitag Nachmittag wurden die Boote, geschleppt von Martin Kalhammer Jun. und Jugendwart Clemens Mayerhofer durch den Kanal auf dem Wasserweg nach Seeham überstellt. Das restliche Material (Segel, Masten, Slipwägen) transportierte Martin Kalhammer Sen. mit dem LKW an den Nachbarsee. Danke an dieser Stelle den beiden Martins vom SSC für die Unterstützung! Mit dabei bei der Regatta aus dem SCM Jugendteam bei den ZOOM8 Thomas und Lena Mayerhofer, Gabriel Strohbichler, Margherita Mairer und Thomas Obermayr und bei den Opti Youngsters Marie-Christin Strohbichler, Sonja Mayerhofer und Sebastian und Jakob Gsell. Die Regatta begann mit der Steuermannsbesprechung Samstag Mittag. Leider war die Wetter- und Windprognose mit grundsätzlich wenig bis kein Wind und spontanen Gewittern mit Sturmböen, leider nicht sehr vielversprechend und sollte der Wettfahrtleitung einiges abverlangen. Es kam am Samstag, wie es kommen musste und so beendete die Sturmwarnung das Regattageschehen abrupt. Nachdem alle sicher im Hafen angekommen waren, ging es zum Segleressen mit Schnitzerl und Pommes. Für Sonntag hieß es dann früh aufstehen. Der Südwind in den Morgenstunden sollte genutzt werden und so wurde der erste Start für Sonntag 07:05 Uhr angesetzt. Die Wettfahrtleitung sollte mit dieser Entscheidung recht behalten. Bei einer leichten Brise konnte am Sonntag Morgen eine Wettfahrt gesegelt werden. Danach hieß es wieder auf den Wind warten. Am späten Vormittag konnte dann wieder gestartet werden. Sehr erfreulich das Ergebnis unserer Segler. Platz 1 für Thomas Mayerhofer bei den ZOOM8 mit 2 ersten Plätzen. Auf den Plätzen Thomas Obermayr (4.), Margherita Mairer (6.), Gabriel Strohbichler (8.) und Lena Mayerhofer (9.). Bei den Opti-Youngsers erreichte...