SOMMERREGATTA IM UYCMa

SOMMERREGATTA IM UYCMa

Franz und Andrea Schall mit dem WildCat ersegelten sich mit zwei konstanten Platzierungen den 1.Platz bei der Yardstick-Sommerregatta vom UYC-Mattsee, dicht gefolgt von Wolfgang und Paul Klampfer und Lisa Schützenberger, alle SCM. Es wurden von den 15 Teilnehmern zwei lange Wettfahrten bei „lustigem“ (für manche auch unlustigem) W-NW Wind mit 1-3 Bft gesegelt. Der Wettfahrtleiter Andreas Knittl und seine Starthelfer hatten sich wieder 2 gefinkelte Kurse teils über den gesamten See einfallen lassen. Wer die Kursskizze an Land vergessen hatte konnte eigentlich nur hinter den anderen nachsegeln. Der Halbwind-Start erfolgte jeweils in der Mattseeer Seepromenade. Die Siegerehrung und das gesellige Zusammensein am Abend gefiel uns Teilnehmern bei lauer Temperatur, gutem Bier und Wein und köstlichem Essen vom Grill außerordentlich gut. Danke an die...
SILBER FD AM TEGERNSEE

SILBER FD AM TEGERNSEE

33 Teilnehmer FDS aus 4 Nationen segelten am vergangenen Wochebende um den Titel. Darunter Roland Leimgruber mit Vorschoter Argonauts Oswald. Wechselnde Bedienungen und sehr wenig Wind machte die 1. Wettfahrt zu einer Lotterie  und es reichte lediglich für Platz 24 . Am Sonntag wurde um 7 Uhr gestartet. Bei 3-4 Windstärken ersegelte das Duo Platz 4 und 8. Leider konnten keine weiteren Wettfahrt gesegelt werden und es gab keinen Streicher. Gesamt würde es damit Platz...
TORNADO – FAMILIE KOPP VERPASSTE KNAPP DAS PODIUM

TORNADO – FAMILIE KOPP VERPASSTE KNAPP DAS PODIUM

Am 1. August Wochenende waren die Segelbootsklassen Tornados und A-Cat’s auf dem Achensee unterwegs. Vom SCM am Start waren FLorian und Dominik Kopp. Es waren 14 Boote aus der Schweiz, Tschechien und Deutschland am Start. Bereits einen Tag früher angekommen, konnten sie das Boot in Ruhe einstellen und die neuen Segel testen.! Am ersten Regattatag ließ der Wind auf sich warten, die Thermik litt offenbar unter der dauernden Hitze, weshalb ein Wettfahrversuch scheiterte und sie den Tag ohne Ergebnis beenden mussten. Der Sonntag begrüßte die Segler mit einem spiegelglatten See, doch glücklicherweise baute sich vor einem vorzeitigen Ende etwas Südwind auf, es ging aufs Wasser und in die erste Wettfahrt.  „Der Start war gut, das Boot lief schnell, doch nach einer verhauten Wende verloren wir das Spitzenfeld und konnten uns immerhin noch vom 11 auf den 7 Platz vorsegeln“, berichtet Florian. „Auch die zweite Wettfahrt begann wieder gut, 5ter an der Luvtonne und auf dem letzten Downwind gelang uns noch der Hüpfer auf den 4. !“, so Familie Kopp. Gesamt ists der sechste Platz geworden, punktegleich mit dem Fünften. Den Sieg holte sich verdient Zdenek Pavlis & MichaelaPavlisova aus...